Begegnung mit einem Sportstar der ehemaligen DDR

IMG 1285

RC Avanti-Vorstand Max Meidinger zu Besuch beim ehemaligen Radrennweltmeister Täve Schur in Sachsen-Anhalt

Er gilt als populärster Sportler der ehemaligen DDR, er hat als erster Deutscher die Radweltmeisterschaft der Amateure und die Internationale Friedensfahrt gewonnen, er war über 30 Jahre Abgeordneter der Volkskammer der DDR und gehörte nach der Wende auch noch dem Deutschen Bundestag an: Gustav-Adolf „Täve“ Schur. Der 86-Jährige lebt bis heute in seinem Geburtsort Heyrothsberge bei Magdeburg, wo ihn jetzt der Vorsitzende des Viechtacher Radsportclubs Avanti, Max Meidinger, besuchte.
„Den meisten Menschen im westen Deutschlands oder gar in Bayern sagt der Name Täve Schur nichts, aber für mich als Radsportler war er schon immer Begriff“, erzählt Max Meidinger im Gespräch mit dem Viechtacher Bayerwald-Boten über seinen Besuch in Sachsen-Anhalt. So habe er sich schon 2006 anlässlich eines Urlaubes mit seiner Frau auf Rügen 2Bücher über den populären Radsportler gekauft und danach sei bei ihm der Wunsch immer größer geworden, diesen Mann noch kennenzulernen.