Wühr Christian Kronberg 19 Kopie

Zusammen mit dem WSV Viechtach wurde neben dem 3. Kronberglauf, das 1. Mountainbike-Bergrennen zum Kronberg von unserem Verein ausgerichtet.

 

 

98 Läufer und 27 Mountainbiker absolvierten die anspruchsvolle Strecke, hinauf zum Viechtacher Hausberg.
Bei guten und trockenen Wetter wurde das Rennen am Viechtacher Volksfestplatz gestartet. Die Läufer gingen um 11:00 Uhr auf die Strecke. Um 11:45 Uhr folgten pünktlich die Mountainbiker.
Am Start war die Stimmung der Sportler schon ausgezeichnet. Alle Teilnehmer waren hochmotiviert und so ergab sich ein sportliches Event mit eindrucksvollen sportlichen Leistungen auf der ca. 6km und mit 350 hm langen Strecke.
Über die Weiler Stein, Lindl, Eben und Kronberghäng erreichte man das Ziel an der Berghütte auf 755 Metern Höhe.


Giftige Anstiege und ausgewaschene Wege, durch die Gewitterschauer der letzten Tage, forderten den Mountainbikern alles ab. Kondition, Kraft und Technik war erforderlich um die Strecke zu bewältigen.
Zahlreiche Zuschauer vor allem im letzten steilen Drittel der Strecke und im Zielbereich am Kronberg feuerten die Sportler an. Eine Trommlertruppe puschte auf den letzten Metern zusätzlich zum Ziel.  
Die ersten Läufer erreichten nach rund 21min die Ziellinie. Der Viechtacher WSV Läufer Thomas Wanninger wurde im stark besetzen Teilnehmerfeld herausragender zweiter Sieger.
Bei den Mountainbikern gewann unser Vereinsmitglied Christian Wühr mit einer unglaublichen Rennzeit von 19 min 52 sec deutlich vor der Konkurrenz. Bei den Damen gewann Corina Grabmeier mit einer hervorragenden Zeit von 26:07 Min. Unsere Vereinsmitglieder Martin Schmelmer (8.Platz 24:39) und Otto Pfeffer (16. Platz 28:15) zeigten ebenfalls starke Leistungen im Teilnehmerfeld.
Alle Läufer und Mountainbiker kamen wohlbehalten und ohne Sturz ins Ziel.
An der Kronberghütte wurden im Anschluss Sportler und Zuschauer mit Getränken, Grillwürstchen, Steaks, Kaffee und Kuchen bestens verpflegt. Drei junge Musiker sorgten für die Unterhaltung.
Vor toller Bergkulisse, mit Blick auf Viechtach herrschte tolle und fröhliche Stimmung.
Nach Begrüßung der beiden Vorstände Fritz Höpfl (WSV Viechtach) und Stefan Preißer (RC Avanti Viechtach) zeigte sich Bürgermeister Franz Wittmann beeindruckt von den sportlichen Leistungen bei seiner Ansprache.
Bei der anschließenden Siegerehrung wurden alle Teilnehmer mit Urkunden und Sachpreisen geehrt und alle konnten sich als Sieger fühlen. Großer Applaus begleitete die Siegerehrung in den jeweiligen Klassen und in der Gesamtwertung.

Die Kooperation mit dem WSV Viechtach um Vorstand Fritz Höpfl und Spartenleiter Thomas Wanninger war ausgezeichnet.
Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit!

Unser Dank gilt ebenso der FFW Pirka zur Absicherung der Staatsstraße und der Bergwacht Viechtach zur Begleitung des Rennens.

Ein großer Dank gilt auch unseren Helferinnen und Helfern von Verein, die zu dieser durchaus gelungenen Veranstaltung beigetragen haben!

Stefan Preißer
1. Vorstand